Anansi Boys

Fantasy von Neil Gaiman
Wir sagen dir, ob dir das Buch gefallen würde! Mache den Test um zu sehen wie das funktioniert!

Über

Neil Gaiman ist Fantasylesern und Comic-Fans gleichermaßen ein Begriff -- mit seinen Sandman-Comics hat der Brite und Wahlamerikaner in der Comic-Kunst neue Maßstäbe gesetzt. In jüngster Zeit hat er auch mit zahlreichen Romanen von sich reden gemacht, unter anderem mit dem preisgekrönten American Gods. Im selben Universum ist auch sein neuer Roman Anansi Boys angesiedelt und zeigt Gaiman in neuer Inkarnation als trickreichen Erzählergott Anansi, der eine ebenso wahnwitzige wie tiefsinnige Geschichte spinnt.

Die Hauptfigur des Romans, Fat Charlie Nancy, ist ein in Florida aufgewachsener Schwarzer, der seine Heimat verlässt, um zu seiner Verlobten Rosie nach London zu ziehen. Charlie führt ein in jeder Hinsicht gewöhnliches Leben, er arbeitet als Buchhalter in einer Künstleragentur. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als sein Vater stirbt, und Charlie nach Florida fliegt, um sich um seine Beerdigung zu kümmern.

In seiner Heimatstadt warten einige Überraschungen auf ihn -- wie sich herausstellt, war sein Vater die irdische Verkörperung des westafrikanischen Spinnengottes Anansi und hat außer Charlie noch einen weiteren Sohn hinterlassen. Charlie nimmt mit seinem unbekannten Bruder Spider Kontakt auf, der das ganze Gegenteil von ihm ist: gut aussehend, charmant, selbstbewusst und zu allem Überfluss auch noch mit magischen Fähigkeiten begabt. Spätestens als Spider Charlies Verlobte Rosie zu umgarnen beginnt, bereut dieser, seinen Bruder in sein Leben geholt zu haben und setzt nunmehr alles daran, ihn wieder loszuwerden.

Gaiman erzählt die archetypische Geschichte zweier ungleicher Brüder und das mit soviel Witz und Fabulierfreude, dass der Leser nur noch den Atem anhalten kann. Nicht von ungefähr verweist Gaiman auf P. G. Wodehouse, Throne Smith und Tex Avery als Künstler, die ihn bei diesem Werk beeinflusst haben. In typischer Gaimanscher Manier wird die Handlung des Romans außerdem von einem ganzen Labyrinth mythologischer Bezüge überlagert, die ihm zusätzliche Tiefe verleihen. Anansi Boys ist Gaimans bislang zugänglichster Roman -- ein Buch wie ein Cartoon, rasant, komisch und brillant erzählt! -- Steffi Pritzens

Erschienen

2005

Mitglieder-Rezensionen Eigene Rezension schreiben

peter.macdonald

Peter.macdonald

Neil Gaiman's most enjoyable, and one of his most surreal at times.

0 Antworten geschrieben im Mai
fredpaco

Fredpaco

A must read if you enjoyed American Gods

0 Antworten geschrieben im Januar
Zum Kommentieren bitte Anmelden