Deutschstunde. SZ-Bibliothek Band 28

Roman von Siegfried Lenz
Wir sagen dir, ob dir das Buch gefallen würde! Mache den Test um zu sehen wie das funktioniert!

Über

Der Roman Deutschstunde von Siegfried Lenz erschien 1968. Lenz bringt in diesem Werk das zentrale Thema der deutschen Nachkriegsliteratur auf den Punkt: Die Verquickung von Schuld und Pflicht in der Zeit des Nationalsozialismus. Die oft gehörte Entschuldigung, man habe ja nur „seine Pflicht getan“, wird hier kritisch durchleuchtet.

Erschienen

1968

Mitglieder-Rezensionen Eigene Rezension schreiben

juhnke

Juhnke

Tolle norddeutsche Landschaft am Deich. Der Erzähler erinnert sich an seine Kindheit, als sein Vater, der Dorfpolizist, das Malverbot der Nazis für eines expressionistischen Maler überwachen soll. Als Vorlage diente das Schicksal von Emil Nolde.

0 Antworten geschrieben im Dezember 2014
Zum Kommentieren bitte Anmelden

Liebhaber mochten auch