Die Kunst des Liebens

Roman von Erich Fromm
Wir sagen dir, ob dir das Buch gefallen würde! Mache den Test um zu sehen wie das funktioniert!

Über

Was ist Liebe? Was ist wahre Liebe? Was ist Liebe wirklich? Was sind die Eigenschaften echter Liebe und was unterscheidet sie von anderen Liebesformen? Muß man Liebe lernen? Worin besteht die Kunst des Liebens?

Liebe sind nicht nur rosarote Brillen und pinkfarbene Wolken, tausend läutende Himmelsglocken und endlose Teppiche aus Rosenblättern, ewiges Glücksgefühl und sphärischer Gesang. Einen Menschen zu lieben ist viel mehr als das und viel komplizierter. Um ganzheitliche Erfüllung darin zu finden, durchläuft man einen langen Prozeß des Reifens. Die Kunst des Liebens zu beherrschen erfordert genauso viel Arbeit und Mühe wie das Beherrschen irgendeiner anderen Kunst.

Ja, Liebe muß man lernen. Zum Erlernen der Liebeskunst gehören Disziplin, Konzentration und Geduld. Liebe ist die Quelle des Lebens. Die Kernaussage Fromms lautet: Die Vorraussetzung dafür, Lieben zu können, ist die Entwicklung der ganzen Persönlichkeit. Liebe, egal zu wem oder was, setzt Eigenliebe voraus. Zum Lieben gehört Mut. Wahre Liebe, der Glaube an etwas und der leidenschaftliche Wille zu einem Ziel gehören untrennbar zusammen.

Erich Fromm zeigt uns wie sich der Sesam zu einer Liebe öffnet, die sehr realistisch und frei von Illusionen ist, aber trotzdem oder gerade deshalb nicht weniger berauschend, Glück bringend und erhebend sein kann.

Das ist ein Buch, welches die seltene und wunderbare Gabe besaß, mich komplett zu durchdringen. Ein Buch, daß wie wenige Bücher zu einem wichtigen Bestandteil meiner Überzeugungen geworden ist und so einige fruchtbare Anstöße gab, in der Liebe mehr Erfüllung zu finden und besser zu verstehen, worin die Gemeinsamkeiten von Liebe und Glück liegen. Kurz: ein Buch, daß es verstanden hat, mich zu verändern. --Daphne von Unruh

Erschienen

1956

Mitglieder-Rezensionen Eigene Rezension schreiben

Schreibe die erste Rezension

Zum Kommentieren bitte Anmelden