Eine kurze Geschichte der Menschheit

von Yuval Noah Harari

Über

Vor 100.000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen.

Vor 70.000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herrn des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ.

Mitglieder-Rezensionen Eigene Rezension schreiben

edouard.souan

Edouard.souan

Très bien écrit, vulgarisant des concepts intéressants et avec brio. Livre enrichissant et divertissent.

0 Antworten geschrieben im Januar
olivier.lucas

Olivier.lucas

A pure marvel

0 Antworten geschrieben im November
selbstleser

Selbstleser

Sehr spannend zu lesen. Logisch aufbauend geschrieben. Manchmal fehlen etwas die Beweise für das Gesagte. Z.B. dass die Vorstellung von etwas nicht Existentem (Mensch mit Löwenkopf) dem homo sapiens vorbehalten ist. Darauf baut aber der Rest des Buches auf. Abgesehen davon, trotzdem ein spannendes, erkenntnisreiches und unterhaltsam geschriebenes Buch

0 Antworten geschrieben im Januar
Zum Kommentieren bitte Anmelden