Sophiechen und der Riese

Fantasy von Roald Dahl

Über

Und dann war er da! Acht Meter groß war er. Seinen schwarzen Umhang trug er so elegant wie ein vornehmer Herr. Die dünne Trompete hatte er immer noch in der Hand. So schritt er würdevoll über den königlichen Parkrasen auf das Fenster zu. Die Zofe kreischte. Die Königin seufzte. Und Sophiechen winkte.

Der gute Riese GuRie pustet den Menschenkindern mit einer Trompete schöne Träume in die Schlafzimmer – bis Sophiechen ihn eines Nachts dabei entdeckt. Kurzerhand nimmt sie der GuRie mit ins Riesenland, wo nicht alle Riesen so nett sind wie er. Ganz im Gegenteil: Sie fressen sogar Menschen! Gemeinsam schmieden Sophiechen und der Riese einen Plan, wie sie den bösen Riesen ein für alle Mal das Handwerk legen können. Doch dafür brauchen sie die Hilfe der englischen Königin ...

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis

Erschienen

1982

Mitglieder-Rezensionen Eigene Rezension schreiben

poppy8

Poppy8

One of the best children's books I've read. I love how Roald Dahl can tell a great children's story with snarkiness and wit.

0 Antworten geschrieben im Dezember
Zum Kommentieren bitte Anmelden