Wer die Nachtigall stört

Fiktion, Roman von Tamara Castleman, Cliffs, Harper Lee

Über

Harper Lee beschwört den Zauber und die Poesie einer Kindheit im tiefen Süden der Vereinigten Staaten: Die Geschwister Scout und Jem wachsen im Alabama der 1930er Jahre auf. Jäh bricht die Wirklichkeit in ihre behütete Welt ein, als ihr Vater, der Anwalt Atticus Finch, einen wegen Vergewaltigung angeklagten Schwarzen verteidigt. Finch lehrt seine Kinder Verständnis und Toleranz, allen Anfeindungen und Angriffen ihrer "ehrbaren" Mitbürger zum Trotz.



Unvergessliche Figuren, menschliche Güte und leiser Humor zeichnen den Roman aus, der in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurde und die Herzen von Generation um Generation neu erobert.

Erschienen

1960

Mitglieder-Rezensionen Eigene Rezension schreiben

tatiana.bper4

Tatiana.bper4

some of the chapters were difficult to understand whats going on in the book. i didn't enjoy it as much.

0 Antworten geschrieben im September
skunk

Skunk

Das Buch zeigt schön die erschreckende Ungleichheit von Weißen und Schwarzen in den Südstaaten um 1930 und ist damit historisch interessant. Daneben gibt es Ideen für die Erziehung und den Umgang mit Kindern. Das Buch ist gut geschrieben, die Erzählung aus der Sicht eines kleinen Mädchens ist gut getroffen, hätte manchmal aber etwas kürzer sein dürfen.

0 Antworten geschrieben im April
moniquenardini

Moniquenardini

The name in Portuguese is "O sol é para todos" not "por favor, não matem a cotovia".

0 Antworten geschrieben im Januar
nettelynne

Nettelynne

I love this book it was the first thing I read when I got out of high school

0 Antworten geschrieben im Januar
ewmunn

Ewmunn

Maybe I'm just not fond of this kind of storytelling, but 'To Kill a Mockingbird' kept my attention with exceptional writing, and did little of interest with it.

0 Antworten geschrieben im Dezember
will_rt

Will_rt

Das Buch fesselt, ohne wirklich spannend zu sein. Natürlich werden traditionelle Werte vermittelt wie Wert der Familie, Aufrichtigkeit und Anstand. Aber im Mittelpunkt steht das Thema Rassismus, obwohl etwas verklärt durch die Sicht der kindlichen Erzählerin. Man wird Teil dieser Welt beim Lesen, ein "Pageturner"!

0 Antworten geschrieben im Dezember
msugargold

Msugargold

Classic. I've read this book more times than I can remember. It remains on my top ten list of all time favorite novels

0 Antworten geschrieben im Dezember
mandavi

Mandavi

Zwei Geschwister, Jem und Jean Louise, wachsen in der Amerikanischen Kleinstadt Maycomb County auf. Atticus, ihr Vater ist Anwalt und wird zum Pflichtverteidiger des Schwarzen Tom Robinson ernannt, welcher verdächtigt wird, ein weißes Mädchen vergewaltigt zu haben. Es geht um die Vorverurteilung Robinsons aufgrund seiner Hautfarbe, Gut und Böse und das Aufwachsen von Jean Louise mit den Widersprüchen der Amerikanischen Gesellschaft der 1930er Jahre. Nach ein paar Seiten ließ es sich auch recht flüssig im englischen Original lesen, trotzdem mir die Lust auf dieses Buch zu Schulzeiten gehörig vermiest wurde.

0 Antworten geschrieben im März
Zum Kommentieren bitte Anmelden