El señor de las moscas

Novela, Literatura juvenil por William Golding

Resumen

Fábula moral acerca de la condición humana, El Señor de las moscas es además un prodigioso relato literario susceptible de lecturas diversas y aun opuestas. Si para unos la parábola que William Golding estructura en torno a la situación límite de una treintena de muchachos solos en una isla desierta representa una ilustración de las tesis que sitúan la agresividad criminal entre los instintos básicos del hombre, para otros constituye una requisitoria moral contra una educación represiva que no hace sino preparar futuras explosiones de barbarie cuando los controles se relajan.

Primera publicación

1954

Reseñas de los usuarias/os Escribe tu propia reseña

joachim.ritter

Joachim.ritter

ich bin beim abgrasen der Klassiker auch über dieses Buch gestoßen, und muss sagen, nach eher verhaltenen Meinungen meiner Freude, ich fands ziemlich gut! Die Gruppendynamik der Jungen auf der Insel finde ich schön dargestellt, dabei entwickeln sich alle Charakter weiter, ohne nur irgendwie die diffuse Stimmung der grauen Masse zu verschieben. Was mir immer schwer fällt zu verstehen ist das Machtbedürfnis das irgendwann zum tragen kommt, Wertschätzung, Respekt und Steuerung von Menschen die mich als Individuen nicht interessieren fand ich persönlich halt auch noch nie so spannend. Die Symboliken die verwendet wurden fand ich sehr schön, zum Beispiel eine Muschel die als Zeichen der Zivilisation als Moderationsstein verwendet wird. Allgemein muss ich aber sagen das die Geschichte nicht besonders ausgeschmückt ist, man erfährt neben ein paar immer wieder kehrenden Abläufen, wie dem Erhalten des Feuers, oder das Jagen von Schweinen, nie wirklich was über den Alltag auf der Insel. Was natürlich sehr schade ist weil verschollen auf einer Insel ja sogar eine gehegte Fantasie und ein Traum ist mit dem man spielen könnte. Was immer schön ist zu sehen bei älteren Büchern ist wie sich die die Betrachtungsweisen im Laufe der Zeit ändern, so ist etwa eine schlimme Beleidigung für Un-Zivilisation "du Wilder"

0 Respuestas posted en septiembre
tatiana.bper4

Tatiana.bper4

the book was kinda boring for me and very graphic and not as understanding

0 Respuestas posted en septiembre
MathiasVerrier

Mathiasverrier

Brilliant story but the ending left me a bit dry.

0 Respuestas posted en noviembre
erin.winfrey

Erin.winfrey

Spellbinding and thoroughly terrifying. Young humans, left to their own devices and without social conventions, will be led to thoughts and behaviors they had never imagined.

0 Respuestas posted en junio
Thiago1979

Thiago1979

extraordinário

0 Respuestas posted en enero
Log inir al comentario