In einem anderen Buch

Alternativweltgeschichte von Jasper Fforde
Wir sagen dir, ob dir das Buch gefallen würde! Mache den Test um zu sehen wie das funktioniert!

Über

Der zweite Fall für Thursday Next. »Jasper Ffordes Heldin ist in England längst Kult. Intelligenter Nonsens hoch drei und vor allem: eine tolle Liebeserklärung an die Literatur.« MDR-Fernsehen. Spezialagentin Thursday Next, eben noch strahlende Heldin im Falle Jane Eyre, wird schwer in die Mangel genommen: Ihre eigene Dienststelle lässt sie beschatten, bei der Mammut-Herbstwanderung fällt ihr ein Oldtimer fast auf den Kopf, ihr Dodo legt in ihrer Küche ein Ei, der eben erst erworbene Ehemann wird von der ChronoGarde genichtet, und obendrein geht am 12. Dezember die Welt unter, wenn sie und ihr ewig zeitreisender Vater nicht herausfinden, warum sich plötzlich alles in rosa Soße verwandelt. Zum Glück findet sie in Miss Havisham eine strenge Lehrerin, die ihr zeigt, wie man sich mit Hilfe von Jurisfiction nicht nur aus einem Prozess à la Kafka, sondern auch aus einer Waschanleitung für Angorapullover befreit.

Erschienen

2002

Mitglieder-Rezensionen Eigene Rezension schreiben

skunk

Skunk

Ein würdiger Nachfolger von der Eyre Affair. Fforde kann seine gute Idee weiterführen und sie wirkt nicht etwa ausgelatscht sonder noch genau so frisch wie im ersten Buch der Serie. Es bezieht sich nicht mehr nur auf ein Buch, sondern auf mehrere, aber selbst wenn man diese nicht kennt, ist es sehr unterhaltsam.

0 Antworten geschrieben vor 3 Wochen
Zum Kommentieren bitte Anmelden