Wir möchten Ihnen mitteilen, daß wir morgen mit unseren Familien umgebracht werden

Nonfiction von Philip Gourevitch

Über

Dieses mit vielen Preisen ausgezeichnete Buch eines jungen Journalisten versucht, mit erzählerischen Mitteln das grauenhafte Geschehen im Ruanda des Jahres 1994 nachvollziehbar zu machen. Gerade in seinem Beharren auf einer genauen Darstellung der Abläufe greift Gourevitch über den Völkermord von Ruanda hinaus und stellt Fragen, die sich auf den unvorstellbaren Hass von Menschen auf Menschen richten.

Erschienen

1998

Mitglieder-Rezensionen Eigene Rezension schreiben

Schreibe die erste Rezension

Zum Kommentieren bitte Anmelden